Lärmdämmung, Schallisolierung

 

Lärmdämmung ist etwas komplizierter als eine reine akustische Verbesserung bzw. Hallentfernung. Hier erfahren Sie, wir Sie Decken oder Wände am besten dämmen, oder wie Sie z.B. Generatoren, Pumpen, Kompressoren oder andere laute Geräte ideal dämmen können. Lesen Sie unbedingt auch den Erlebnisbericht einer Schalldämmung (hier klicken) und nutzen unseren großen Onlineberater.

 

Bitte benutzen Sie für Lärmdämmung keinen Noppenschaumstoff! Besser sind plane und schwere Platten, wie z.B. unsere Ester Schalldämmung oder unsere Verbundschaumstoffe. Unser Verbundschaumstoff ist hierbei noch besser als unsere Ester Schalldämmung, da das Gewicht noch höher ist - dafür sind die Verbundplatten aber auch etwas teurer. Wir haben aber auch als Eigenentwicklung ein Wanddämmungsset, mit dem Sie Wände und Decken leicht und effizient dämmen können.

Zunächst müssen Sie verhindern, dass der Schall direkt auf Wände oder Decken trifft. Er sollte vorher noch von z.B. Schaumstoff absorbiert werden um das Mauerwerk  nicht in Schwingung zu versetzen. Je niedriger die Frequenzen der Schallquelle sind, umso dicker sollte der Schaumstoff sein! Wir empfehlen hierzu unseren Ester Schalldämmschaumstoff (diesen finden Sie in der Rubrik "Schalldämmung") oder noch besser, unsere Verbundschaumstoffe (in der Rubrik "Verbundschaumstoff"). Diese Schaumstoffe sind schwer und sehr gut für Lärmdämmungen geeignet.

 

Um eine noch bessere Dämmung zu erzielen, können Sie ein 3-Schicht Konstrukt konstruieren. Schauen Sie sich das Video noch dazu an - weiter unten erklären wir dann die Funktionsweise.

 

Sie montieren an die Wand z.B. zuerst Ester Schalldämmung oder Verbundschaumstoff. Diese erste Lage verkleben Sie mit unserem Montagekleber und lassen es einige Tage trocknen. Wenn der Kleber fest ist, kleben Sie darauf dann eine schwere Bitumenplatte oder Schwerfolie (diese Platten finden Sie hier) und darauf dann nochmals eine Ester Schalldämungsplatte oder unseren Verbundschaumstoff. Die Bitumenplatte/Schwerfolie gibt es doppelseitig selbstklebend, so dass Sie die letzte Schaumstoffschicht einfach direkt auf die Bitumenplatte kleben können - in manchen Fällen empfiehlt es sich zusätzlich noch Sprühkleber zu verwenden oder auch mechanisch zu fixieren. 

Je dicker Sie dieses Konstrukt wählen, umso besser wir die Lärmdämmung speziell auch für niedrige Frequenzen ausfallen, aber umso schwerer wird es und natürlich auch teurer! Es kann evtl. notwendig sein, dass Sie die Platten abstützen müssen, damit der Kleber aushärten kann. Insbesondere bei der Deckenmontage ist viel Klebemittel notwendig und hier muss meistens abgestützt werden.


Wie funktioniert dieses Konstrukt?
Der Schall trifft zunächst auf die äußere Schaumstoffplatte, durchdringt diese zum Teil und versetzt die mittige Bitumenplatte in Schwingung. Diese Bitumenplatte verteilt die Energie auf die beiden Schaumstoffplatten (also auf die vordere und die dahinterliegende Schaumpatte). So gelangt, je nach Dicke, nur noch ein Bruchteil der Energie an die Wand!


Problematisch sind sehr niedrige Frequenzen (unter 50Hz), die man nicht nur hört, sondern auch spürt! Der Boden leitet per Körperschall die Geräusche nach außen (und sogar um eine gedämmte Wand, quasi um den Schaumstoff herum!). Wichtig ist es, einen dicken Teppich zu verlegen und entsprechende Geräte vom Boden zu entkoppeln: Bauen Sie z.B. für das Geräusch emitierende Gerät ein Podest mit 4cm bis 8cm Absorberplatten als Grundschicht und legen darauf eine stabile Holzplatte. So kann der Körperschall nur abgeschwächt an den Boden übertragen werden. Das gilt für alle Geräte, die vibrieren.
In der Praxis hat sich allerdings oft gezeigt, dass mittlere und hohe Frequenzen meist als störender emfpunden werden - diese sind aber mit mittleren Schaumstoffstärken oft schon gut bedämpft.

 

Wir empfehlen Ihnen auch folgende Berater für Lärmprobleme

Wände und Decken dämmen

Türen dämmen

Fenster dämmen

Schalldämmung von Fahrzeugen und Motoren

Computer und Server dämmen

Pumpen oder Wärmepumpen dämmen

Musikproberaum und Schlagzeug dämmen

Sprach- und Gesangskabinen dämmen

 Die komplette Bandbreite an Schaumstoff finden Sie auf unserer Startseite

Sie haben 0 Produkt(e) in Ihrem Warenkorb.

Sie haben 0 Produkt(e) auf Ihrem Merkzettel.

Herzlich Willkommen!

Alles was Sie über Schaumstoff wissen können und wie er angewendet wird.

 Viele Problemstellungen genau erklärt. Unbedingt reinschauen vor einem Anruf bei uns!

 

 

 

pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Mehr Infos

Akustikmessung - ServiceAkustische Messungen vom Profi vor Ort - wir bieten günstige Akustikmessungen an.

Unsere Akustiker vermessen Ihre Räume - entweder aus der Ferne oder vor Ort. Klicken Sie auf das Bild für mehr Info.

 

Schaumstoff BlogSchaumstoff umfassend erklärt - in unserem großen Schaumstoffblog - jetzt informieren.

Alles was Sie über Schaumstoffe wissen können, finden Sie hier.