Schlagzeug und Proberaum

So bekommen Sie die richtige Akustik in Ihrem Proberaum

Schlagzeug und Gitarren im Proberaum isolieren

Mit unseren Produkten bieten wir Ihnen eine breite Palette an Möglichkeiten, sowohl die Akustik im Proberaum zu verbessern, als auch nach außen zu dämmen, damit Sie Ihre Nachbarn schonen. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie Sie diese beiden Problemstellungen in Ihrem Proberaum in den Griff bekommen.

Musikinstrumente bzw. auch das Schlagzeug dämmen und die Akustik im Raum verbessern. Diese Instrumente decken von sehr niedrigen Frequenzen (z.B. Bassdrum)bis sehr hohen Frequenzen (Hihats, Gitarre) so ziemlich das ganze Spektrum der Frequenzskala ab. Welche Materialien Sie benötigen, hängt davon ab, was Sie erreichen möchten.

 

Raumakustik und Klang im Proberaum optimieren

Hier finden Sie professionelle Tipps, wie Sie Ihren Proberaum und Musikraum dämmen können. Wenn Sie die Akustik IM Raum dämpfen möchten, damit für den Spieler oder die Personen, die sich im Raum aufhalten, der Lärmpegel reduziert wird, nutzen Sie am besten unseren Noppenschaumstoff oder Pyramidenschaumstoff oder aber auch Decorschaumstoff aus  Basotect. Die Platten gibt es in anthrazit (PU Schaumstoff) und in hellgrau oder weiss (Akustikschaumstoff aus Basotect). Bedenken Sie, dass dunkle Schaumstoffe das Raumlicht merklich abdunkeln und viele Kunden daher unsere weissen oder hellgrauen Schaumstoffe bevorzugen.

Um herauszufinden, welche Plattenstärke und Anzahl an Schaumstoff Sie benötigen, gehen Sie am besten in den Raum, spielen die Instrumente und hören einmal, welche "Töne" am aufdringlichsten sind. Sind es schrille Höhen, die im Ohr schon fast wehtun? Sind es wummernde, undefinierbare Bässe? Oder gar beides?

Wenn Sie Probleme mit den Höhen haben, dann eignen sich unsere porösen Noppenschaumstoffe oder Pyramidenschaumstoffe ganz hervorragend. In der Regel reichen Stärken von 3 - 5cm aus, um die Höhen entsprechend zu bedämpfen. Wenn Sie dagegen Probleme mit niedrigen Frequenzen haben - also Bass - dann sollten Sie unsere Bassabsorber oder Breitbandabsorber verwenden, um einen satten, definierten Bass zu erzielen, der nicht wummerd oder zu lange nachhallt. Alternativ können Sie auch Pyramidenschaum oder Noppenschaum mit höhere Stärke wählen (ab 7cm), um auch im niedrigeren Frequenzbereich verstärkt zu dämpfen.

Das Schlagzeug nimmt im Raum eine Sonderrolle ein und sollte zusätzlich gedämpft werden. Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall ein Podest zu bauen. Nutzen Sie unser Moosgummi mit 1 - 2cm Stärke und legen diese auf den Boden. Darauf legen Sie eine Pressspanplatte oder OSB Platte (gibt es günstig im Baumarkt). Und darauf stellen Sie dann das Schlagzeug (gilt auch für E-Drums). So werden die Vibrationen durch Bassdrum, TomToms usw. vom Boden entkoppelt und das Dröhnen zusätzlich reduziert. zudem sollten Sie Absorber mit höherer Plattenstärke direkt an dem Ort, an dem das Schlagzeug steht an den angrenzenden Wänden anbringen, um dort stärker zu dämpfen.

 

Ein Tipp, welchen Schaumstoff Sie aus unserem Sortiment wählen sollten

Unseren Akustikschaumstoff aus Basotect sollten Sie dann wählen, wenn Sie zum einen eine sehr hochwertige Dämpfung aus Schaumstoff suchen und zum anderen, wenn Sie einen hellen, nicht vergilbenden Schaumstoff verwenden möchten, der das Raumlicht hell und wohnlich belässt oder auch Wert auf einen hohen Brandschutz legen. Wenn Sie eine kostengünstige Variante suchen, können Sie auch unsere Noppenschaumstoffe oder Pyramidenschaumstoffe aus den Sonderangeboten verwenden - diese haben wir auch in der qualitativ höherwertigeren Micropor Pyramidenschaumstoff Serie. Oft werden auch unsere Esternoppenschaumstoffe verwendet, da diese eine sehr gute Qualität aufweisen und gleichzeitig hellgrau sind und das Licht im Raum ebenfalls nicht so stark abdunkeln.

Wenn Sie es optisch noch ansprechender möchten, dann können Sie natürlich  auch Kreise, Ovale usw. verlegen - je mehr Sie auskleiden, umso weniger Nachhall werden Sie  je nach Plattentyp in dem entsprechenden Frequenzbereich haben.

 

Wenn Sie Schaumstoff mobil befestigen wollen.

Sie können viele unserer Schaumstoffe einfach an Wand oder Decke verkleben. Wenn Sie diese mobil befestigen möchten und nicht so viele Schaumstoffe benötigen, dann können Sie sich einmal folgendes Video ansehen, in welchem eine Möglichkeit vorgestellt wird, wie man unsere Schaumstoffe mobil montieren kann. An dieser Stelle Danken wir einem unserer Kunden, der uns dieses Video zur Verfügung gestellt hat (seinen Youtube Kanal finden Sie unter dem Namen: Monster Report).


 

Wir empfehlen alternativ auch: Eine Akustikmessung von uns aus der Ferne

Diese Form der akustischen Messung wird sehr gerne von unseren Kunden in Anspruch genommen, da sehr günstig und für Sie mit wenig Aufwand verbunden. Unsere Akustiker können mittels spezieller Software und Ihren Informationen Nachhallzeiten in Ihren Räumlichkeiten sehr gut aus der Ferne bestimmen und so geeignete Materialien und Mengen empfehlen, damit Sie Hall effektiv reduzieren können. So wissen Sie vorher ohne große Investition, welches Ergebnis Sie erzielen können.Wir senden Ihnen per Email einen speziellen Akustik-Fragebogen zu, den Sie ausfüllen müssen. Hier erfahren wir, wie groß Ihr Raum ist, was dort gemacht wird und welche Materialien hier vorwiegend verbaut sind (z.B. Fenster, Beton, Parkett, Teppich usw.). Zum Fragebogen benötigen wir noch  2 - 3 aussagekräftige Bilder des Raumes und beginnen dann sofort mit der Auswertung. Sie erhalten binnen weniger Tage eine professionelle Auswertung mit allen wichtigen Akustik-Kennzahlen, die wir für Sie gleichzeitig deuten und in wortform beschreiben.Das Angebot ist kostenpflichtig. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse haben. Email: service@schaumstofflager.de

 

Geeignete Produkte finden Sie hier

Noppenschaumstoffe in versch. Qualitäten

Pyramidenschaumstoffe in versch. Qualitäten

Decorschaumstoff aus Basotect (helle Farbe!)

Breibandabsorber

Bassabsorber

Moosgummi

 Unser komplettes Schaumstoff Angebot finden Sie auf unserer Hauptseite

 

Schalldämmung vom Proberaum oder Schlagzeug

Eine andere Baustelle ist die Schallisolierung nach außen. Es müssen Wände und Decken und ggf. auch Türen isoliert werden. Geeignete Materialien sind hier KEINE Noppenschaumstoffe oder Pyramidenschaumstoffe. Sie benötigen schwere Schaumstoffe, die dem Schalldruck Masse entgegensetzen können. Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie SIe das machen und welche Produkte aus Schaumstoff das sind und haben auch einige Praxisbeispiele unserer Kunden parat.

Vorab die beiden Praxisbeispiele. Ein Erlebnisbericht eines Kunden, der einen Schlagzeugraum im Keller perfekt isoliert hat, sowie ein anderer Kunde, der mittls Video dokumentiert hat, wie er seine Türe perfekt gedämmt hat mit unserem Material.Klicken Sie hier - hier gehts zum Erlebnisbericht einer Dämmung

Und hier ein Video von einem unserer Kunden, der die Türe mit unserem Verbundschaumstoff und Bitumenfolie bzw. Bitumenpappe gedämmt hat. Nach dem gleichen Prinzip kann man auch die Wände und die Decke dämmen. Alternativ kann man unser Wanddämmset verwenden, um Decken und Wände optimal zu dämmen - nähers erfahren Sie weiter unten.


 

Schalldämmung im Proberaum, Musikzimmer oder des Schlagzeugs - so dämmen Sie

Lärmdämmung ist anders zu bewerkstelligen, als eine reine akustische Verbesserung bzw. Hallentfernung. Wenn Sie ich näheres wissen möchten, um mehr über Schallwellen, Ausbreitung usw. zu erfahren und um die Zusammenhänge zu erfahren, dann lesen Sie bitte zuerst unseren Infopunkt "Schalldämpfung und Schalldämmung". Wir bieten Ihnen zwei Möglichkeiten, die Schallausbreitung in Nachbarräume zu verhindern bzw. zu reduzieren. Entweder durch unsere Verbundschaumstoffe in Kombination mit Bitumenpappen /Bitumenfolien oder aber mit Hilfe unserer Akustikriegel als Set zur Wanddämmung.

 

1. Dämmung mittels Verbundschaumstoff und Bitumenfolie

Zunächst müssen Sie verhindern, dass der Schall direkt auf Wände oder Decken trifft. Er sollte vorher noch von z.B. Schaumstoff absorbiert werden um das Mauerwerk nicht in Schwingung zu versetzen. Je niedriger die Frequenzen der Schallquelle sind, um so dicker sollte der Schaumstoff sein! Wir empfehlen hierzu unseren Verbundschaumstoff. Dieser Schaumstoff ist schwer und sehr gut für Lärmdämmungen geeignet und wird einfach mit unserem Montagekleber auf die Wand geklebt.


Ein noch besserers Konstrukt ist eine 3 schichtige Lösung:


Sie montieren an die Wand z.B. zuerst eine 4cm (oder besser dickere) Verbundschaumstoffplatte, darauf dann eine schwere Bitumenplatte und darauf dann nochmals eine Verbundschaumstoffplatte. Die Bitumenplatte ist doppelseitig selbstklebend erhältlich, so dass nur die erste Schaumstoffplatte an die Wand geklebt werden muss! Je dicker Sie dieses Konstrukt wählen, um so besser wir die Lärmdämmung speziell auch für niedrige Frequenzen ausfallen, aber um so schwerer wird es und natürlich auch teurer. Aufgrund des Gewichts kann es notwendig sein, dass Sie eine zusätzliche mechanische Fixierung benötigen. Genau so hat es dieser Kunde gemacht (nur ein Beispiel von vielen Kunden, die ebenfalls dieses Konstrukt verwendet haben. Hier geht´s zum Bericht 


Wie funktioniert dieses Konstrukt?

Der Schall trifft zunächst auf die äußere Schaumstoffplatte, durchdringt diese zum Teil und versetzt die Bitumenplatte in Schwingung. Diese Bitumenplatte verteilt die Energie auf die beiden Schaumstoffplatten (also auf die vordere und die dahinterliegende Platte). So gelangt, je nach Dicke vom Schaumstoff, nur noch ein Bruchteil der Energie an die Wand!

 

2. Dämmung der Wände durch unsere Akustikriegel im praktischen Set

Wir bieten ein praktischen Dämmset an, welches Sie einfach an Wänden oder Decken verschrauben können. Klicken Sie HIER und gelangen direkt zu den Sets und erfahren, wie diese montiert werden und welche Dämmleistung damit erzielbar ist - großer Vorteil im Vergleich zu der obigen Schaumstofflösung: Die Wände schließen mittels Rigipsplatte ab und sind somit vollwertige, feste Wände mit Zwischenwanddämmung. So kann man dann noch Pyramdenschaumstoff oder Noppenschaumstoff aufkleben, um die Akustik IM RAUM weiter zu optimieren.

 

Entkoppeln Sie Schlagzeug und Verstärker vom Boden

So dämmen Sie Ihren Proberaum und isolieren Gitarre, Schlagzeug und Bass vom Boden

Problematisch sind sehr niedrige Frequenzen, die man nicht nur hört, sondern auch spürt! Oft stehen z.B. Verstärker oder die Bassdrum eines Schlagzeugs direkt auf dem Boden! Auch der Boden leitet per Körperschall die Geräusche nach außen (und sogar an eine gedämmte Wand quasi um den Schaumstoff herum!).

Wichtig ist es, einen dicken Teppich zu verlegen und entsprechende Instrumente vom Boden zu entkoppeln: Bauen Sie z.B. für das Schlagzeig ein Podest mit Moosgummi und einer darüberliegenden Sperrholzplatte. So kann der Körperschall nur abgeschwächt an den Boden übertragen werden. Gleiches gilt für entsprechende Verstärker oder andere Geräte, die vibrieren. 

Lesen Sie HIER weiter, um noch mehr Details zur Dämmung von Wänden und Decken zu erhalten.

 

Die Produkte für eine Schalldämmung nach außen finden Sie hier

Verbundschaumstoff - idealer Lärmdämmschaumstoff

Ester Lärmdämmschaumstoff (hellgrau)

Bitumenplatten - für das Sandwichkonstrukt

Akustikriegel für Wanddämmung im Set

Lesen Sie unbedingt auch diesen Erlebnisbericht einer Dämmung

 

Weitere interessante Informationen 

Häufige Fragen   Brandschutz Hallreduzierung
Häufige Fragen
zu Schaumstoff
      Alles zum 
    Brandschutz
   
  Hallreduzierung
      im Raum
 Lärmdämmung  Schaumstoff montieren    Schaumstoff zuschneiden
 Lärmdämmung
   nach außen
Wie montiert man
   Schaumstoff

 

   Schaumstoff
   zuschneiden

Sie haben 0 Produkt(e) in Ihrem Warenkorb.

Sie haben 0 Produkt(e) auf Ihrem Merkzettel.

Herzlich Willkommen!

Alles was Sie über Schaumstoff wissen können und wie er angewendet wird.

 Viele Problemstellungen genau erklärt. Unbedingt reinschauen vor einem Anruf bei uns!

 

 

 

pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Mehr Infos

Akustikmessung - ServiceAkustische Messungen vom Profi vor Ort - wir bieten günstige Akustikmessungen an.

Unsere Akustiker vermessen Ihre Räume - entweder aus der Ferne oder vor Ort. Klicken Sie auf das Bild für mehr Info.

 

Schaumstoff BlogSchaumstoff umfassend erklärt - in unserem großen Schaumstoffblog - jetzt informieren.

Alles was Sie über Schaumstoffe wissen können, finden Sie hier.