Türen Schallschutz

Schallschutz für Türen - so dämmen Sie richtig.

Für Türen gilt ein vorgeschriebener Schallschutz, der in der DIN 4109 festgehalten ist. Je  nachdem wo die Tür eingebaut wird, muss ein bestimmtes bewertetes Schalldämmmaß erreicht werden. Hierfür wurden speziell für Türen drei Schallschutzklassen festgelegt. Türen der Schallschutzklasse VDI I müssen ein bewertetes Schalldämmmaß von 27 dB, der Schallschutzklasse VDI II ein bewertetes Schalldämmmaß von 32 dB und der Schallschutzklasse VDI III ein bewertetes Schalldämmmaß von 37 dB besitzen. Die Schallschutzklasse VDI I gilt für Türen, die von Treppenhäusern oder Hausfluren in Flure oder Dielen von Wohnungen oder in Arbeitsräume führen. Führen die Türe unmittelbar in Aufenthaltsräume ohne zwischenliegenden Flur, so müssen Türen der Schallschutzklasse VDI III eingebaut werden. Dies gilt ebenfalls für Türen in Krankenanstalten und Sanatorien. In Schulen sowie in Beherbergungsstätten müssen mindestens Türen der Schallschutzklasse VDI II eingesetzt werden. Die hier genannten Schalldämmwerte beziehen sich allesamt auf die Tür selbst. Kommt es aufgrund von flankierenden Bauteilen zu einer Schallübertragung, so darf dies nicht der Tür angelastet werden.

 

Besondere Schallschutztüren einbauen

Um den Türen Schallschutz zu erhöhen, können auch besondere Schallschutztüren verbaut werden. Diese werden mit einschaligen oder zweischaligen Türblättern angeboten. Bei einschaligen Türblättern wird der Schallschutz in erster Linie über die Masse gewährleistet. Aus diesem Grunde sind einschalige Schallschutztüren wesentlich schwerer. Um einen möglichst unkomplizierten Einbau zu gewährleisten, sollte das Gesicht jedoch nicht höher als 60 kg/m² betragen. Einschaligen Schallschutztüren weisen einen weitestgehend homogenen Aufbau beispielsweise aus Spanplatten, harten Holzfaserplatten, Stabsperrholzplatten oder Röhrenspanplatten auf. Bei Röhrenspanplatten werden die quer verlaufenden Röhren mit Sand gefüllt werden. Mit einschaligen Schallschutztüren lassen sich Schalldämmmaße zwischen 25 und 35 dB erreichen. Diese können durch den Einsatz von zweischaligen Türblättern auf 35 dB bis 45 dB erhöht werden. Aufgrund des erforderlichen Abstandes zwischen den beiden Türblättern sind diese Türen in jedem Falle dicker als Schallschutztüren mit einschaligen Türblättern. Zweischalige Schallschutztüren arbeiten nach dem Feder-Masse-System, was den Vorteil hat, dass die Schallwellen beim Durchgang abgeschwächt werden. Damit Schallschutztüren ihre volle Wirkung entfalten können, ist es wichtig, beim Einbau darauf zu achten, dass alle umlaufenden Dichtungen sanft anliegen. Besonders kontrolliert werden sollte dabei die Dichtung oberhalb und unterhalb des Schlosses. Ebenso muss die Fuge zwischen Tür und Boden komplett abgedichtet werden. Hierfür kann eine Schwellendichtung, eine Auflaufdichtung oder eine Absenkdichtung verwendet werden.

 

Kaufen Sie hier Schallschutz für Ihre Türen

Wir  bieten die passenden Produkte an, mit denen Sie Ihre Türen optimal dämmen können. Lesen Sie nun HIER weiter und erfahren ganz genau, welche Produkte Sie konkrte benötigen und wie Sie diese verbauen müssen. Mit wenigen Klicks können Sie diese dann online bei uns bestellen

Sie haben 0 Produkt(e) in Ihrem Warenkorb.

Sie haben 0 Produkt(e) auf Ihrem Merkzettel.

Herzlich Willkommen!

Alles was Sie über Schaumstoff wissen können und wie er angewendet wird.

 Viele Problemstellungen genau erklärt. Unbedingt reinschauen vor einem Anruf bei uns!

 

 

 

pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Mehr Infos

Akustikmessung - ServiceAkustische Messungen vom Profi vor Ort - wir bieten günstige Akustikmessungen an.

Unsere Akustiker vermessen Ihre Räume - entweder aus der Ferne oder vor Ort. Klicken Sie auf das Bild für mehr Info.

 

Schaumstoff BlogSchaumstoff umfassend erklärt - in unserem großen Schaumstoffblog - jetzt informieren.

Alles was Sie über Schaumstoffe wissen können, finden Sie hier.