Straßenlärm

Straßenlärm dämmen Sie mit Schaumstoff

straßenlärm dämmen

Straßenlärm zu dämmen ist eines der Probleme, mit dem uns unsere Kunden täglich konfrontieren. Wir haben daher diesen Ratgeber verfasst, damit Sie zum einen (wenn Sie möchten) die physikalischen Hintergründe, wieso der Straßenläm bei Ihnen im Haus oder der Wohnung zu hören ist, nachvollziehen können und Sie eine geeignete Schalldämmung erwerben können, damit der Lärmpegel durch die Fahrzeuge auf der Straße gedämpft oder idealerweise gedämmt wird.

 

Durch die zunehmende Einwohnerzahl werden nicht nur Neubauten direkt an teils stark befahrenen Straßen gebaut und vom Lärm beeinflusst, sondern auch Altbauten, die damals an nicht besonders hochfrequentierten Straßen gebaut wurden, werden von der zunehmenden Bevölkerungsdichte und damit einhergehend, der zunehmenden Fahrzeugdichte, immer stärker vom Straßenlärm beeinträchtigt. Während man in Neubauten meistens gut isolierte Wände, Decken oder Schallschutzfenster verbaut hat, befinden sich in Altbauten oftmals uralte Fenster oder dünne Wände oder gar beides.

Um den Straßenlärm zu dämmen, müssen Sie also die Wände  - oder wie in den meisten Fällen - die Fenster nachträglich isolieren. Manchmal auch beides. Dabei gibt es die Möglichkeit entweder dauerhaft zu dämmen oder aber mobil  - z.B. wenn man Nachts nur das Schlafzimmerfenster dämmen möchte, um wenigstens ruhig schlafen zu können. Im Folgenden möchten wir Ihnen Möglichkeiten aufführen, wie Sie Wände und Fenster mit unserem Schaumstoff so isolieren, damit der Straßenlärm weniger hörbar wird.

 

Grundlegende Informationen zur Ausbreitung von Lärm (Schall)

Bevor Sie Materialien verbauen, ist es wichtig zu verstehen, wie es zur Schallübertragung überhaupt kommt. Hier eine sehr kurze, allgemeinverständliche  Erklärung:

Eine Lärmquelle, gleich welcher Art, sendet Schallwellen (Luftschall) aus. Das können Menschenstimmen, Fernseher, Maschinen, Autos usw. sein. Schallwellen verbeiten sich über die Luft und treffen früher oder später auf feste Objekte - wie z.B. Wände und Decken. An dieser Grenze zwischen Luft und Wand/Decke wandeln sich die Schallwellen dann in Körperschall um - also in Vibrationen. Schallwellen versetzen also Wände/Decken und auch alle anderen Gegenstände auf die sie treffen in Schwingung. Ist die Wand/Decke nun leicht oder dünn oder lässt sich entsprechend stark in Schwingung versetzen, so kann sich der Körperschall leicht fortpflanzen, "durchdringt" die Wand/Decke und wandelt sich am anderen Ende wieder in Luftschall = Schallwellen um. Diese Schallwellen verbreiten sich dann im neuen Raum, z.B. Ihrer Wohnung und können von Ihnen wahrgenommen werden. Je schlechter die Dämmung der Wand oder des Fensters ist, umso mehr Schall gelangt also zu Ihnen durch.

Problematisch beim Straßenlärm ist aber nicht nur der Luftschall, sondern der durch z.B. LKWs verursachte Körperschall - durch die großen Motoren breiten sich Vibrationen oft über die Straße ins Mauerwerk des Gebäudes aus - hier hat man dann mit Körperschall zu tun und diesen können Sie quasi nicht mit Schaumstoff dämmen. Wenn das der Fall ist, müsste man das Fundament oder die Mauern des Gebäudes vom Boden zur Straßen entkoppeln. Die richtige Anlaufstelle wäre dann ein Architekt.

 

So isolieren Sie Wände und Fenster vom Straßenlärm

Sie können also mit unseren Produkten den Luftschall sehr gut dämmen (das ist der häufigste Fall in diesem Bereich). Sie können an 3 Punkten ansetzen - idealerweise kombinieren Sie alle drei Ansätze miteinander, es sei denn, Sie können eine Schwachstelle von vornherein bestimmen.

 

1. Rollokasten dämmen

Der Rollokasten wirkt als Verstärker des Luftschalls - er ist oft nicht isoliert und wirkt wie der Resonanzkörper einer Gitarre oder eines Klaviers. Sie kleiden den Rollladenkasten daher am besten mit unserer Rollladenkastendämmung aus und reduzieren den Lärm, der durch diesen Resonanzkörper entsteht. Die Platten werden direkt im Rollokasten verklebt. Näheres hierzu finden Sie direkt bei den Produkten - klicken Sie hier.

 

2. Fenster dämmen

Wenn keine Schallschutzfenster verbaut wurden, gelangt der Straßenlärm direkt in die Wohnung. Mit unseren Produkten können Sie aber nur eine mobile Lösung erzielen - die andere Lösung, wenn Sie die Funktionalität des Fensters erhalten möchten (Lichteinfall, öffnen/schließen), läge dann im Einbau eines neuen Schallschutzfensters, sofern erlaubt und bezahlbar.

Wenn Sie das Fenster mobil dämmen möchten oder nur zu bestimmten Zeiten dämmen möchten, dann sind unsere Verbundschaumstoffe die richtige Wahl. Diese können Sie direkt in den Fensterschacht klemmen und den Lärm so deutlich absenken. Wir empfehlen eine Stärke von mindestens 8cm oder 10cm. Je dicker der Schaumstoff, umso besser die Dämmung. Da Fensterschächte verschiedene Maße aufweisen, bieten wir Ihnen gerne einen Zuschnitt-Service an. Gehen Sie einfach zu unserem Schaumstoff Zuschnitt Rechner, geben dort die Maße an und wählen als Schaumstoffart den Verbundschaumstoff RG120. Alternativ können Sie natürlich auch unsere Standardmaße im Onlinestore bestellen.

Sie können sowohl den Rollokasten dämmen, als auch eine Schaumstoffplatte in den Fensterschacht stopfen, um eine bestmöglichste Dämmung zu erzielen. Sie können die Platten tagsüber wieder herausnehmen und Abends in den Fensterschacht klemmen. Wenn Sie ein bestimmtes Maß benötigen, dann messen Sie den Schacht aus und nutzen unseren Konfigurator - addieren Sie an allen Seiten etwa 1-2cm  an Stärke, damit Sie die Platte in den Fensterschacht klemmen können. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, dass es auch hält, können Sie den Schaumstoff auch auf eine feste Platte (z.B. Holz) kleben und diese dann in den Schacht stellen.

So dämmen Sie den Straßenlärm von draußen sehr effektiv und können zur gewünschten Zeit eine gute Dämmung erreichen.

 

3. Neue Wände einziehen und Zwischenräume dämmen

Wenn die Wände den Straßenlärm durchlassen, dann müssen Sie die Wände dämmen - das ist aber mobil nicht möglich. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre Wände gegen den Straßenlärm dämmen können. Wir haben speziell für die Dämmung von Wänden und Decken einen ausführlichen Ratgeber für Sie online gestellt, der alle Möglichkeiten der Dämmung aufführt und genau erklärt. Sie können sich je nach Bedarf dann eines der Produkte für Ihr Vorhaben auswählen - unser Wanddämmungsset ist hier die professionellste Lösung, die dort auch beschrieben wird. Klicken Sie nun auf den Ratgeber im folgenden Link:

Wände und Decken dämmen, um Straßenlärm zu dämmen

 

Hier stellen wir Ihnen nochmals alle Produkte zusammen, die Ihnen bei der Dämmung vom Straßenlärm behilflich sein können. Kunden aus diesem Bereich bestellen bei uns meistens:

Rollladenkastendämmung

Verbundschaumstoff ab 8cm Stärke

Bitumenschwerfolie doppelseitig klebend

Wanddämmungsset

 

Weitere interessante Informationen 

Häufige Fragen   Brandschutz Hallreduzierung
Häufige Fragen
zu Schaumstoff
      Alles zum 
    Brandschutz
   
  Hallreduzierung
      im Raum
 Lärmdämmung  Schaumstoff montieren    Schaumstoff zuschneiden
 Lärmdämmung
   nach außen
Wie montiert man
   Schaumstoff

 

   Schaumstoff
   zuschneiden

Sie haben 0 Produkt(e) in Ihrem Warenkorb.

Sie haben 0 Produkt(e) auf Ihrem Merkzettel.

Herzlich Willkommen!

Alles was Sie über Schaumstoff wissen können und wie er angewendet wird.

 Viele Problemstellungen genau erklärt. Unbedingt reinschauen vor einem Anruf bei uns!

 

 

 

pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Mehr Infos

Akustikmessung - ServiceAkustische Messungen vom Profi vor Ort - wir bieten günstige Akustikmessungen an.

Unsere Akustiker vermessen Ihre Räume - entweder aus der Ferne oder vor Ort. Klicken Sie auf das Bild für mehr Info.

Schaumstoff BlogSchaumstoff umfassend erklärt - in unserem großen Schaumstoffblog - jetzt informieren.

Alles was Sie über Schaumstoffe wissen können, finden Sie hier.