Wärmepumpe

Wärmepumpe schalldämmen und isolieren - so geht´s

Schalldämmung für Wärmepumpen

Wärmepumpen, Pumpen und ähnlich vibrierende Geräte  sollten von Haus aus gut vom Boden entkoppelt sein, damit sich die Vibrationen nicht durch den Boden ausbreiten (Körperschall). In der Regel achtet der Hersteller aber bei der Montage bereits darauf. Falls nicht, können Sie unser Moosgummi verwenden, um die Pumpe oder Geräte im Allgemeinen vom Boden zu entkoppeln. Es gilt also dann noch den  ausgesandten Luftschall zu dämpfen.

Für eine Dämpfung des Lärms müssen Sie  das Gerät kapseln, also einen Art Raum um die Wärmepumpe bauen und diesen innen mit mindestens 5cm dickem Schaumstoff auskleiden - ist der Bereich trocken, dann sind unsere Verbundschaumstoffe bestens geeignet, den Sie mit unserem Montagekleber sehr gut verkleben können. Je dicker, umso besser die Dämmung.

Falls Sie einen besonders hohen Brandschutz erfüllen müssen (nur schwer entflammbare Materialien verbauen dürfen), dann kommt nur unser Schaumstoff Absorber aus  Basotect in Frage. Dieser ist schwer entflammbar, dämmt aber nicht so gut wie unser Verbundschaum. Um die Dämmung zu maximieren, können Sie auch ein 3-faches Konstrukt bauen - zuerst wird eine Verbundschaumstoffplatte verklebt, darauf dann unsere doppelseitig klebende Bitumenfolie und darauf nochmals eine Verbundschaumstoffplatte.

Näheres zur Funktionsweise dieses Konstrukts finden Sie im Hilfethemenbereich unter "Lärmdämmung nach außen".

Sollte die Wärmepumpe  im Freien stehen oder in einem Bereich, der feucht oder nass ist, dann sind Schaumstoffe nicht geeignet, da diese Wasser aufnehmen und kaputt gehen. Im Freien sollten Sie Wärmepumpen also ebenfalls kapseln und dann wie oben beschrieben vorgehen. Je dicker Sie den Schaumstoff wählen, umso besser wird wiederrum gedämmt.

Wenn die Wärmepumpe in einem Raum steht, dann können Sie auch wahlweise den Raum isolieren. Sie müssten dann die oben beschriebenen Schaumstoffe einfach an den Wänden und Decken montieren, damit der Lärm nicht nach außen gelangt.

 

Dämmung der Wärmepumpe - achten Sie auf die Belüftung

Die meisten Wärmepumpen müssen aber auch belüftet werden. Das lässt sich mit einer Lärmdämmung natürlich nicht direkt vereinen. Sie müssen also zusätzlich eine Art Lüftungskanal bauen und diesen innen ebenfalls mit Schaumstoffen auskleiden, damit Luft angesaugt bzw. hinaus geblasen werden kann. Den Kanal verschachteln Sie idealerweise, damit der Schall nicht direkt austreten kann - z.B. als U-Form. Geeigneter Schaumstoff ist dann Noppenschaumstoff mit 3 - 5cm Stärke, welchen Sie an den Innenwänden des Kanals verkleben.

 

Kunden aus diesem Bereich bestellen bei uns meistens:

Verbundschaumstoff ab mindestens 4cm Stärke

Absorber aus Basotect (schwer entflammbar)

Bitumenschwerfolie 100 x 100cm doppelseitig klebend

Moosgummi (zur Vibrationsdämpfung)

Noppenschaumstoff (für den Lüftungskanal)

Montagekleber

Weitere interessante Informationen 

Häufige Fragen   Brandschutz Hallreduzierung
Häufige Fragen
zu Schaumstoff
      Alles zum 
    Brandschutz
   
  Hallreduzierung
      im Raum
 Lärmdämmung  Schaumstoff montieren    Schaumstoff zuschneiden
 Lärmdämmung
   nach außen
Wie montiert man
   Schaumstoff

 

   Schaumstoff
   zuschneiden

Sie haben 0 Produkt(e) in Ihrem Warenkorb.

Sie haben 0 Produkt(e) auf Ihrem Merkzettel.

Herzlich Willkommen!

Alles was Sie über Schaumstoff wissen können und wie er angewendet wird.

 Viele Problemstellungen genau erklärt. Unbedingt reinschauen vor einem Anruf bei uns!

 

 

 

pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand

Mehr Infos

Akustikmessung - ServiceAkustische Messungen vom Profi vor Ort - wir bieten günstige Akustikmessungen an.

Unsere Akustiker vermessen Ihre Räume - entweder aus der Ferne oder vor Ort. Klicken Sie auf das Bild für mehr Info.

Schaumstoff BlogSchaumstoff umfassend erklärt - in unserem großen Schaumstoffblog - jetzt informieren.

Alles was Sie über Schaumstoffe wissen können, finden Sie hier.