• Schaumstoff aus Deutschland
  • Über 350.000 Kunden
  • 24h Versand bei Lagerware
  • 10.000 m² Produktions- & Lagerflächen
  • Qualität vom Hersteller seit 2001
Lieferungen in nicht EU Länder

So funktionieren Lieferungen in nicht - EU Länder wie z.B. Schweiz, Lichtenstein usw.

Viele unserer Kunden bestellen Waren in ihr Land außerhalb der EU, z.B. in die Schweiz, nach Lichtenstein oder nach Osteuropa. Wir erklären Ihnen hier, wie das mit der MwSt, Einfuhr usw. genau funktioniert.

 

Direkte Lieferungen in nicht EU Länder durch uns

Wenn Sie bei uns Waren bestellen und zum Warenkorb gehen, wird dort die MwSt abgezogen, sobald Sie ein entsprechendes nicht EU-Land gewählt haben. Wählen Sie z.B. "Schweiz" aus, wird 19% deutsche MwSt abgezogen. Sie erhalten also eine Nettorechnung von uns ohne deutsche MwSt. Wir wickeln die Verzollung komplett für Sie ab. Wenn Sie die Waren dann erhalten, bekommen Sie vom Importeur oder dem landeseigenen Zoll eine Einfuhrsteuerrechnung. Da Sie ja bis dahin noch keine MwSt gezahlt haben, wird Ihnen nach Erhalt der Waren, der MwSt Satz Ihres Landes nachberechnet, so wie eine Verzollungsgebühr. Als Firmenkunde können Sie das steuerlich geltend machen. Als Privatkunde zahlen Sie dagegen die MwSt Ihres Landes, wie bei jedem anderen Einkauf auch - Sie sparen sich aber die 19% MwSt aus Deutschland.

Wichtig: Sie müssen die Einfuhrsteuer sofort nach Warenerhalt zahlen

Wenn Sie die Aufforderung vom Zoll oder Importeur erhalten, müssen Sie diese in jedem Fall ausgleichen, da es sich um eine Steuerschuld handelt. Wenn Sie diese nicht ausgleichen, wird es rückabgewickelt und der Importeur wird das zu uns leiten. Wir müssen dann auf den zu zahlenden Steuerbetrag erhebliche Bearbeitungsgebühren aufschlagen und einfordern. Bitte gleichen Sie daher diese Steuerschuld nach Erhalt der Rechnung sofort aus.